Veranstaltung im Detail

2024-09-11 bis 2024-09-12

Institut für Holztechnologie Dresden, Zellescher Weg 24 , 01217 Dresden

 

 

Inhalt

Ausgangslage

 

Die Nutzung von Bus und Bahn ist für Arbeitnehmende finanziell und steuerlich so attraktiv wie nie zuvor. Zusätzlich steigern Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber ihre Attraktivität, indem sie sich finanziell für nachhaltige Mobilität engagieren. 

 

Das Deutschlandticket bildet darüberhinaus die größte Veränderung für den öffentlichen Nahverkehr seit Jahren. Die Aufmerksamkeit der Arbeitgeberschaft für das Deutschlandticket Job ist derzeit hoch, auch wenn die Branche unsicher ist, wie sich das Preisniveau und die öffentliche Kofinanzierung entwickeln werden.

 

Zudem bahnt sich das Mobilitätsbudget für bestehende und potenzielle Großkunden des ÖPNV immer mehr den Weg. Mobilitätsbudgets sind von der Arbeitgeberschaft finanzierte Fahrtenkontingente, die von den Beschäftigten flexibel eingesetzt werden können und ihnen größtmögliche Freiheitsgrade in ihrer Verkehrsmittelwahl versprechen. Dabei sollen sie nicht nur einfach genutzt werden können und neben dem ÖPNV auch die Buchung weiterer Mobilitätsservices ermöglichen. Ebenso sollen sie über Plattformen automatisiert abgerechnet werden können – unabhängig davon, ob es sich um Fahrten zur Arbeitsstelle oder private Fahrten handelt. All dies erfolgt steueroptimiert, da insbesondere Fahrtkostenzuschüsse durch die Arbeitgeberschaft für Nahverkehrstickets steuer- und sozialabgabenfrei sind. 

 

Seminarinhalte

 

Vor diesem Hintergrund fokussieren wir im Intensivseminar das Mobilitätsbudget. Wie richtet die Branche dieses neue Produkt tariflich und vertrieblich aus, sodass möglichst viele Beschäftigte und Arbeitgebende dauerhaft wirtschaftlich an den ÖV gebunden sind? Wie gestalten sich die Budgets für städtische oder auch ländliche Regionen? Hier ist das Konzept des „proaktiven Mobilitätsbudgets“ richtungsweisend.

 

Im Intensivseminar wird zudem einfach und transparent erklärt, welche Vorteile das deutsche Einkommensteuerrecht aktuell und neu ab 2025 bietet, um von der Arbeitgeberschaft finanzierte Mobilität zu fördern. Herausgestellt wird, wie viel vorteilhafter es ist, sich als Arbeitgeber/-in für den ÖPNV zu engagieren, als die Beschäftigten mit deutlich teureren Dienstwagen zu versorgen. Schließlich werden die kürzlich vom Bundeskabinett beschlossenen Regelungen im „Jahressteuergesetz 2024“ erläutert, welches ab 2025 für weitere Steuererleichterungen bei Sharing-Diensten sorgen soll, sofern diese von Arbeitgebenden finanziert werden. 

 

Zielgruppe

 

Tarif- und Vertriebsverantwortliche im Großkundenbereich von Verkehrsunternehmen und -verbünden

 

Programm

Veranstaltungsort/Anreise

.       

Ihre Ansprechpartner

Preise

Teilnahme für eine Person: 750,00 €

20% Ermäßigung für jede weitere Anmeldung aus demselben Hause

 

Die Seminargebühr enthält:

  • Teilnahme an der Veranstaltung
  • Seminar-Dokumentation
  • Verpflegung
  • ein gemeinsames Abendessen

 

Auf Wunsch buchen wir auch gern ein Einzelzimmer inkl. Frühstück im Motel One Dresden am Zwinger zum Preis von 115,00 € pro Person/Nacht.

 

Motel One Dresden am Zwinger

 

 

Die Preise verstehen sich zzgl. USt.

 

Anmeldung

Link zur Online-Anmeldung

 
 
Bitte füllen Sie die Anmeldung für jede Person einzeln aus. Die Ermäßigung – i.H.v. 20 % auf den Teilnahmepreis für jede weitere Anmeldung aus dem selben Haus – wird mit der Anmeldebestätigung per Mail ausgewiesen.

Zurück

Kontakt

Gerd Probst Kontakt

Geschäftsführer

Gerd Probst

Tel.: +49 351 42440-0

g.probst@probst-consorten.de

Senior Consultant

Katrin Fischer

Tel.: +49 351 42440-28

k.fischer@probst-consorten.de

Fabian Haunerland Kontakt

Senior Consultant

Fabian Haunerland

Tel.: +49 351 42440-26

f.haunerland@probst-consorten.de

Clemens Kahrs Kontakt

Senior Consultant

Clemens Kahrs

Tel.: +49 351 42440-14

c.kahrs@probst-consorten.de

Jakob Kunze Kontakt

Senior Consultant

Jakob Kunze

Tel.: +49 351 42440-24

j.kunze@probst-consorten.de

Chajim Meinhold Kontakt

Senior Consultant

Chajim Meinhold

Tel.: +49 351 42440-25

c.meinhold@probst-consorten.de

Christoph Stadter Kontakt

Senior Consultant

Christoph Stadter

Tel.: +49 351 42440-11

c.stadter@probst-consorten.de

Sandra Keil Kontakt

Büroleitung

Sandra Keil

Tel.: +49 351 42440-29

s.keil@probst-consorten.de

Consultant

Eva Groeneveld-Deussen

Tel.: +49 351 42440-23

e.groeneveld@probst-consorten.de

Consultant

Caroline Hasenbalg

Tel.: +49 351 42440-12

c.hasenbalg@probst-consorten.de

Consultant

Dr. Michael Klier

Tel.: +49 351 42440-18

m.klier@probst-consorten.de

Consultant

Alexander Kraft

Tel.: +49 351 42440-19

a.kraft@probst-consorten.de

Ferry Quast Kontakt

Consultant

Ferry Quast

Tel.: +49 351 42440-16

f.quast@probst-consorten.de

Susann Illichmann Kontakt

Consultant

Ricarda Rex

Tel.: +49 351 42440-27

r.rex@probst-consorten.de

Tobias Rensch Kontakt

Analyst

Tobias Rensch

Tel.: +49 351 42440-27

t.rensch@probst-consorten.de